Gebrauchsanleitung

  1. Auf „Plan 1“ tippen. Das wird dann der aktuelle Trainingsplan (analog zur Trainingspappe).
  2. Über das „+“ oben rechts können die Geräte für den Trainingsplan ausgewählt werden.
  3. Falls die Reihenfolge falsch ist, kann über „Bearbeiten“ (wieder unter Plan 1, oben links), die Reihenfolge der Geräte geändert werden. Sobald der Button aktiv ist, erscheint rechts in jeder Zelle ein Symbol, mit dem die Anordnung der Zellen geändert werden kann: Die Zellen einfach an die gewünschte Stelle ziehen.
  4. Mit den blauen Buttons (die angezeigt werden, wenn man nicht im Bearbeiten-Modus ist) kommt man auf die Einstellungsseiten des jeweiligen Gerätes. Dort kann beispielsweise das Startgewicht (wenn das Gerät das erste Mal trainiert wird) eingestellt werden.
  5. Wenn alle gewünschten Geräte ausgewählt und angeordnet und die passenden Einstellungen ausgewählt wurden, kann unter „Start“ -> „Trainieren“ das Training gestartet werden. In der Trainingsansicht kann unten die Auswahl für das Gewicht (das linke Rad) und rechts der Countdown angepasst werden (die Voreinstellung kann für jedes Gerät individuell und auch für alle Geräte über die Einstellungen vorgenommen werden).

Wenn Sie das Gerät dann trainieren wollen, einfach auf Starten tippen. Wenn der Countdown abgelaufen ist (und Sie sich im Gerät positioniert haben), ertönt ein Ton und/oder vibriert das Handy (in den Einstellungen anpassbar). Sobald die Minimalzeit erreicht wurde (60s voreingestellt, ebenfalls anpassbar), ertönt ein weiterer Ton. Wenn die nächste Zeitschwelle erreicht ist (90s), ertönt wiederum ein Ton und bei 90s+5% ebenfalls. Die Zeiten und Vibration und/oder Tonsignal können in den Einstellungen angepasst werden (zu finden unter „Mehr – > Einstellungen“ oder über die Einstellungen des iPhones).
Unter „Trainings“ finden Sie eine Übersicht über absolvierte Trainings, inklusive einer Übersicht, welche Muskeln trainiert wurden.
Unter „Statistiken“ finden Sie ein paar allgemeine Daten und die Angaben zu den trainierten Muskeln und Geräten. Unter „Mehr -> Geräte“ können mit dem „+“ eigene Geräte erstellt werden.

172 Gedanken zu „Gebrauchsanleitung

  1. Jürgen Tewocht

    Ich habe seit einigen Tagen die Apple Watch, bisher 2x KBuddy benutzt und bin bereits jetzt begeistert. Ihr habt wirklich tolle Arbeit geleistet. Weiter so!
    Liebe Grüße
    Jürgen

  2. Andreas

    Hallo Oleg,

    du jast die Erinnerung an das Kontrolltraining ja bereits verbessert, aber leider funktioniert sie noch nicht richtig. Ich habe bei Trainings 20 eingetragen und bei Benachrichtigung 30 und trainiere mit der Apple Watch 4 (iPhone XsMax), jeweils neueste OS Version. Seit dem letzten Kontrolltraining am 27.10. habe ich jetzt bereits nach dem 6. Training danach eine Erinnerung erhalten „Bitte einen Termin für ein Kontrolltraining veteinbaren …“. Die Erinnerung sollte erst nach 20 Trainings kommen und nicht nach 6. Außerdem sollte sie 30 Minuten nach Trauningsbeginn kommen und nicht 30 Minuten nach Trainingsende. Danke und Gruß Andreas

  3. Oleg Beitragsautor

    Hallo Andreas,
    danke für den Hinweis. Ich werde mir die Erinnerungsfunktion noch einmal genauer ansehen.
    Viele Grüße
    Oleg

  4. Heidi

    Hallo Oleg,
    Ich habe „automatischer Stopp“ ausgewählt, aber das Training läuft munter weiter auf der Apple Watch. Mach ich etwas verkehrt?

  5. Oleg Beitragsautor

    Hallo Heidi,
    für die Apple Watch gibt es eigene Einstellungen in der iPhone Watch App. Hast du diese benutzt?
    Viele Grüße
    Oleg

  6. Friedrich Röscheisen

    Hallo Oleg,

    Haben sich mit den neuen iWatch 4 die Features von KBuddy verbessert? Kritisiert wurde ja u.a. 9/17 von Mario Einstellen der Lautstärke.

    Würde die Watch kaufen, wenn ich damit KBuddy ohne Ohrhörer nutzen kann. Würde dazu gerne vorab ansehen, was da angezeigt wird. Wo finde ich ein paar Bilder dazu?

    Kompliment zur App,
    Friedrich

  7. Oleg Beitragsautor

    Hallo Friedrich,
    die Lautstärke kann man aktuell über die Musik-App auf der Apple Watch anpassen. Einen Lautstärke-Regler werde ich in naher Zukunft einbauen (ab WatchOS 5).
    Weitere Bilder als die im App Store habe ich nicht. Wenn du mit einer App die du gekauft hast unzufrieden bist, kannst du auch Apple schreiben und die App zurück geben.

    Danke und viele Grüße
    Oleg

  8. Jens

    Seit einigen Trainings habe ich das Problem das meine Apple Watch zwar anzeigt das aktualisiert wurde, aber die App auf dem iPhone X zeigt keine der letzten Trainings. Version ist 6.8.1. Was kann ich machen?

  9. Oleg Beitragsautor

    Hallo Jens,
    ich muss noch mal nachfragen, was meinst du genau? Du hast mit der Watch trainiert, aber die Trainings erscheinen nicht in der iPhone App?
    Viele Grüße
    Oleg

  10. Thomas

    Hallo
    Hab sei gestern die App geladen. Ich habe den Trainingsplan im ipad angelegt. Allerdings wird er nicht auf mein iphone übertragen. Geht das nicht oder mache ich was falsch?.

  11. Oleg Beitragsautor

    Hallo Thomas,
    aktuell bietet KBuddy keine Synchronisation zwischen iOS Geräten. Als Workaround kannst du auf dem iPad ein Backup erstellen und dieses im KBuddy auf dem iPhone wiederherstellen.
    Viele Grüße
    Oleg

  12. Herbert

    Lieber Oleg,

    lässt es sich irgendwie einrichten, dass ich auf dem iPhone auch während des Trainings noch meine Notizen zu den Übungen sehe und nicht nur bevor ich „Start“ drücke?

    Ich habe mir da konkrete Hinweise des Trainers (zur Körperhaltung, zum korrekten Beenden etc.) aufgeschrieben, aber wenn ich die Übung einmal starte, sind die weg.

    Auf dem Display (zumindest meines iPhoneX) ist ja noch ganz viel ungenutzter Platz dafür (oben, über den wandernden Punkten).

    Das wäre echt ein großer Nutzen für mich!

    Herzlichen Dank

    Herby

  13. Oleg Beitragsautor

    Hallo Herby,
    ich werde die Trainingsansicht in der Zukunft überarbeiten. Ziel soll dann auch sein, dass die Notizen während der Zeitanzeige anzeigt werden.
    Viele Grüße
    Oleg

  14. Nef Ernesto

    Ich benütze seit heute die KBuddy auf dem iPhone XS Max, die App funktioniert so weit ich bis jetzt beurteilen kann einwandfrei, das eine oder muss ich optimieren. Das eigentliche Problem liegt bei KBuddy auf der AppleWatch (Serie 4), die App ist auf der Uhr sichtbar, aber nach dem Ablauf der 10 Sekunden stürzt die App auf der AppleWatch ab. Die Software ist auf beiden Devises auf dem neuesten Stand. Wie kann ich dieses Problem beheben. Lieben Dank für das Feedback.

  15. Oleg Beitragsautor

    Hallo Herr Nef,
    zur Info: ich habe Ihnen bereits auf Ihre Email geantwortet.
    Viele Grüße
    Oleg Müller

  16. Andreas

    Hallo Oleg, danke, kann ich inzwischen (nach den letzten zwei Updates) nochmal versuchen, ob die Erinnerungsfunktion mittlerweile funktioniert? Gruß Andreas

  17. Herby

    Danke für 6.9!
    Aber die Notizen erscheinen noch nicht in der Trainingsansicht, nicht wahr?

    Ich hätte da noch eine Bitte: wenn ich nach einer Übung die Gewichte für das nächste Mal zu voreilig abgeschickt habe, lässt sich das vor dem Beenden des Trainings nirgendwo mehr ändern, oder?
    Ich muss mir ohne KBuddy merken und kann es erst nach dem Training korrigieren, oder habe ich was übersehen?
    Vielen Dank, Viele Grüße
    Herby

  18. Oleg Beitragsautor

    Hallo Andreas,
    ja das wäre super wenn du das einmal testen könntest. Bei mir hatte es vor ein paar Tagen funktioniert.
    Viele Grüße
    Oleg

  19. Oleg Beitragsautor

    Hallo Herby,
    nein die Notizen erscheinen noch nicht in der Trainingsansicht.
    Ja, die Gewichte musst du dann nachträglich manuell auf dem iPhone korrigieren.
    Viele Grüße
    Oleg

  20. Andreas

    Hallo Oleg, okay, ich werde es testen. Ich hatte Mitte Januar mein letztes Kontrolltraining. Beim nächsten Kontrolltraining werde ich es frisch einstellen und abwarten, ob ich nach 20 Trainings an das übernächste Training erinnert werde. Gruß Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.