KBuddy Version 6.3.0 erschienen

Mit folgenden Neuerungen:

  • neue Option um alle KMotion-Daten zu löschen
  • Max. Kraft für die A5 auf der Watch erhöht
  • Absturz behoben, wenn das Tempo eine 0 enthält
  • Min./Max. Wiederholungen kann nun wieder in den Übungseinstellungen geändert werden
  • die Beschriftung der unteren Achse beim Übungs-Verlaufsgraphen ist nun wieder sichtbar
  • bei abwechselnden Übungen im Training wird nun der korrekte Wert für das letzte Training angezeigt
  • „Gewicht für“ ist nun auch sichtbar wenn man automatisches Gewicht deaktiviert

12 Gedanken zu „KBuddy Version 6.3.0 erschienen

  1. Eckard Labohm

    Wann wird es möglich sein die Herzfrquenz des Trainings über eine Apple watch auszuwerten? Wäre als Zusatz stark zu verwenden👍😄

  2. Oleg Artikelautor

    Hallo Eckart,
    was meinst du genau? Wenn du nach dem Training mit der Apple Watch in der iPhone Aktivitäten App schaust, solltest du die Herzfrequenz sehen.
    Viele Grüße
    Oleg

  3. Eckard Labohm

    Hallo Oleg, richtig ist das ich die durchschnittliche HF sehen kann über die gesamte Trainingsdauer👍 Der Verlauf übet die Zeit wäre aber aufschlussreich imd gäbe such mehr Auskunft über die Intensität des Trainings
    Mfg
    Eckard

  4. Oleg Artikelautor

    Hallo Eckard,
    die Anzeige der Herzfrequenz wird in einem zukünftigen Update kommen. Ich kann dir allerdings nicht sagen wann genau.
    Viele Grüße
    Oleg

  5. Flo

    Hi Oleg,

    ist es möglich ein beendetes Training zu editieren und dort nachträglich ein neues Gerät mit allen Daten/Zeiten etc. hinzuzufügen?
    Also auch Geräte, die man vor dem Training nicht in den Plan mit aufgenommen hat.
    Ich habe z.B. einen neuen Plan angefangen und nur ein paar Geräte hinzugefügt, möchte aber im Nachhinein natürlich alle Geräte
    in das beendete Training mit aufnehmen, um eine Übersicht zu haben.

    Gruß und weiter so, ich trainiere seit ein paar Monaten ausschließlich mit der app über die apple watch.
    Wesentlich einfacher und komfortabler als das Klemmbrett 😉

    Flo

  6. Oleg Artikelautor

    Hi Flo,
    du kannst ein Training editieren, aber leider keine neuen Geräte hinzufügen oder welche entfernen. In der Zukunft wird das möglich sein, ich kann dir aber nicht sagen wann.
    Freut mich, dass dir KBuddy hilft.
    Viele Grüße
    Oleg

  7. Matthias Achermann

    Hallo Oleg

    Als Keser-Neuling habe ich mich gleich nach dem Probetraining nach einer elektronischen Unterstützung umgesehen. Beim ersten Training welches ich alleine absolvieren konnte, hatte ich schon deine App auf dem iPhone installiert, und beim nachfolgenden dann gleich eine Apple Watch am Handgelenk. Auch ich bin wirklich begeistert, und sehr dankbar für deine App.

    Mit der Watch verwende ich einen Byron BTA Bluetooth In-Ear Hörer. Nun ist mir aufgefallen, dass teilweise der Sekundentakt etwas stockt, als mögliche Ursache sehe ich das aktivieren des Displays, jedoch kommt es gelegentlich auch bei inaktivem Display vor. Ebenfalls nur bei der Verwendung der App und im Kieser, treten beim Training in regelmässigen Abständen doppelte Pieptöne auf welche den Sekundentakt überlagert. Bei keiner anderen Verwendung der Ohrhöhrer konnte ich dies feststellen, und in der Gebrauchsanweisung finde ich auch keine Hinweise dazu. Dies bringt mich teilweise etwas aus dem Rhythmus. Könntest du den Ruhezustand des Displays während dem aktiven Training deaktivierbar machen, und das Ticken konstant laufen lassen? Ich stelle mir vor, dass dies zur Motivation „noch eins draufzulegen“ dienen könnte. An gewissen Maschinen empfinde ich das schütteln des Handgelenks zur Aktivierung sehr mühsam.

    In den Statistiken fände ich es schön, wenn die Kurven für Zeit und Gewicht überlagert dargestellt werden könnten. Vielleicht sogar direkt in der Ansicht der Maschinen, und dazu mit automatischer Ausblendung der nicht zum Trainingsplan gehörenden Geräte. Und als Highlight würde ich die Kurven als feine Linien während dem Training bei den jeweiligen Maschinen begrüssen, auch dies als Motivations-Tool.

    So, dies meine „Wunschliste“ ;-). Vielleicht kannst du ja das einen oder andere in einer künftigen Version umsetzen.

    Beste Grüsse und weiter so!

    Matthias

  8. Oleg Artikelautor

    Hallo Matthias,
    sehr gerne.
    Der stockende Ton kommt leider daher, dass die Uhr zu langsam ist. Was hast du für ein Modell? Du könntest alle Töne außer das Tempo deaktivieren, eventuell hilft das.
    Apple bietet leider keine Möglichkeit das Ausschalten des Displays zu verhindern.

    Deine Wünsche werde ich mir notieren, die Statistik zu Überarbeiten steht bereits schon auf meiner Liste.

    Viele Grüße
    Oleg

  9. Marion Hüni

    Ich verwende kbuddy erst seit kurzem. Früher habe ich die App von Exersuisse verwendet.
    Das tool arbeitet sehr gut, ist übersichtlich.
    Jedoch ist mir aufgefallen, dass das Training zwar in meiner apple watch synchoronisiert wird, jedoch ohne Kalorienanzahl. Diese ist aber für meine Aktivitätskalorien in der App Watch wichtig.
    Gibt es da eine Möglichkeit?
    Danke für ein kurzes Feedback an meine Email Adresse.
    LG

  10. Oleg Artikelautor

    Hallo Marion,
    KBuddy benötigt ein relativ aktuelles Körpergewicht in Health, damit die Kalorien berechnet werden. Sobald du einen Wert hinzugefügt hast, sollte KBuddy zukünftig die Kalorien korrekt berechnen.
    LG
    Oleg

  11. Matthias Achermann

    Hallo Oleg

    Danke für die Antwort. Ich habe die Series 3 LTE. Die Töne möchte ich nicht deaktivieren, aber vielleicht gewöhne ich mich ja an „Offbeat“.
    Freue mich schon auf deine nächste Version.

    Grüsse

    Matthias

  12. Oleg Artikelautor

    Hallo Matthias,
    vielleicht hilft auch ein Neustart der Uhr? Eigentlich sollte die Uhr auch schnell genug sein um ein paar Töne abzuspielen.
    Viele Grüße
    Oleg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.